Clickerkurs vom 16. - 23. Juli 2011 in Sta. Maria

 Hotel Schweizerhof             Chasa Randulina

Aufbau und Trainingswoche für Anfänger und Fortgeschrittene im Hotel Schweizerhof, Sta. Maria (Val Müstair)

Organisation und Leitung: Margrith Reupke, Wallisellen  Herzlichen Dank, Margrith!

Zum vierten Mal sind wir nun im Münstertal zum Clickern. Die Begrüssung im Hotel war wie gewohnt herzlich, unser gewohntes Zimmer stand parat inkl. Hundekorb. Was will man mehr? Dieses Jahr sind wir ganz im kleinen Kreis. Wir sind sind inkl. Margrith zu viert, und so kommen wir immer wieder fleissig dran. Wenn Margriths Dalmatiner nicht wären, könnten wir hier einen Retriever-Club aufmachen.
 

 

 

Liza
(Golden Retriever, 2008)

Mira
(Labrador, 2002)

Kutscho (Dalmatiner)

Lucky (Dalmatiner)

Svala
(2000)

 

Tag 1: Einarbeiten ins Thema, Mira wird konditioniert, Liza steigt in verschiedene Übungen ein, Svala arbeitet neben an ein paar Grundübungen bereits am Trick: Hindersi um Ruth laufen - für alle gibt es viel zu tun. Hier geht es zur Fotogalerie Tag 1

Tag 2: Wegen dem schlechten Wetterbericht heisst es am Morgen zuerst einmal «Menschenclickern». Jeder kommt mal dran und muss eine Clickeraufgabe lösen. Ein Spaziergang mit den Hunden und  kleinen Clickeraufgaben unterwegs schliesst den Morgen ab. Der Nachmittag trickst uns aus. Bei zunehmend nasserem Wetter sind unsere Hunde wieder dran. Svala arbeitet am «leg» und legt ein super Shapen hin am Autopneu. Zum Fotografieren war es auf jeden Fall zu nass. Hier geht es zur Fotogalerie Tag 2

Tag 3: Ein wunderschöner und spannender Clickertag liegt hinter uns. Die Fortschritte sind unverkennbar. In verschiedenen Arbeitssequenzen arbeiten wir gezielt: Mira an der Grundlage, Liza soll mehr körperliche Nähe ertragen und Svala übt das «Leg» weiter. Dazwischen gibt es so tolle Sachen wie shapen, Hundespiele oder Würstchenbaum. Am Abend haben wir alle den freien Mittwoch dringend nötig. Hier geht es zur Fotogalerie Tag 3

Tag 4: Heute war der freie Tag. Den hatte Svala dringend nötig. Nach dem gemütlichen Frühstück machten wir uns auf dem Rom entlang in Richtung Valchava. In einem grossen Bogen spazierten wir rund um Valchava und dann wieder zurück. Nach zweieinhalb Stunden waren wir gerade rechtzeitig wieder zurück zum Zmittag. Am Nachmittag war dann Zeit zum Shoppen, Ausruhen oder was auch immer. Hier geht es zur Fotogalerie Tag 4

Tag 5: Am Donnerstag ging es wieder an die Arbeit. Am Morgen hatten wir richtig schönes Wetter, teilweise sogar ziemlich heiss. Svala hatte schon fast ein bischen Mühe, war aber ziemlich sicher auch vom Vortag noch etwas müde. Darum gab es für sie am Nachmittag Schon- und Spassprogramm. Hier geht es zur Fotogalerie Tag 5

Tag 6: Der letzte Trainingsmorgen. Noch einmal arbeiten wir an unseren Wochenzielen. Und dazu gibt es noch vieles, das Spass macht. Shapen mit der Palette, Apporteli suchen und in den Korb versorgen ... jedem das was Spass macht. Hier geht es zur Fotogalerie Tag 6

nach oben   Kurse