Kurstag 1   Kurstag 2   Kurstag 3   Kurstag 4

Clickerkurs TKGS 2007  

mit Milos Miodragovic und Maya Bachmann
auf dem Trainingsplatz des KV Bäderstadt, Baden.
(PS. Dies ist kein präziser Bericht, wer genaues wissen will, dem sei ein solcher Kurs empfohlen!)
 

Kurstag 1: Sonntag, 09. September

Pünktlich um 09.00 h Start in der Clubhütte des KV Bäderstatt mit Kaffee und Gipfeli. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde geht es dann los mit Theorie. Wir erfahren, wie und warum es mit dem Clicker überhaupt funktioniert. Die graue Theorie wird mit grossen Skizzen noch anschaulicher gemacht. Da werden einem doch so manche Zusammenhänge erst klar.

Svala findet den Morgen erst richtig cool, als es um die Hitliste der Belohnungen geht. Verschiedene Gudelis werden getestet und verglichen um herauszufinden, was wo in der Motivationsskala zu finden ist. Sie darf nun testen und schlemmen.

Nach einem feinen Zmittag geht es am Nachmittag in die zweite Runde. Jetzt sind Hund und Führerin gefordert. Das Shapen an einem Gegenstand wird trainiert. Mit der Kiste hat Svala etwas Mühe, wie in den ersten 7 Jahren wartet sie auf konkrete Aufträge. Nur schwer löst sie sich um selbständig zu arbeiten. Mit dem Target fällt ihr das schon etwas leichter.

Um 16.00 h ist Schluss, aber die konkrete Aufgabe heisst: Shapen üben !!!!!

Bilder vom Kurstag 1 findest du hier.

nach oben   Kurstag 1   Kurstag 2   Kurstag 3   Kurstag 4

Sonntag, 30. September

Clickerkurs zum Zweiten, diesmal mit Nina Miodragovic als Ersatz für Maya Bachmann. Zuerst werden Fragen aufgegriffen  und abgehandelt, die in der Zwischenzeit aufgetaucht sind. Viele Ideen und Tipps  warten danach darauf, in der Praxis überprüft zu werden.

Danach gehts auf die Wiese. Svala zeigt, dass sie in den vergangenen drei Wochen doch einiges gelernt hat. Sie shapet tip-top, nur die Vielfalt ihrer Aktionen kann noch etwas ausgebaut werden. Daran werden wir arbeiten. In der zweiten Runde wird der Gegenstand nach kurzer Zeit entfernt und es geht nun daran, das "freie Shapen" zu üben. Im Ansatz begreift Svala das Prinzip, aber auch das werden wir in den nächsten vier Wochen gründlich üben.

Als drittes üben wir einen kleinen Trick. Svala kriegt eine Reception-Glocke und lernt, sie mit der Nase zu bedienen. Am Ende des Nachmittags legt sich Svala auf den Boden, die Glocke zwischen den Vorderbeinen und erarbeitet sich Würstchen um Würstchen.

Schliesslich ist es Zeit für die Schlussrunde und wir sind beide ziemlich geschafft und müde.

nach oben   Kurstag 1   Kurstag 2   Kurstag 3   Kurstag 4

Sonntag, 28. Oktober                 

Der dritte Kurstag beginnt mit Inputs zum Thema "Dominanz beim Hund" - bekannte und neue Gedanken zu einem alten Hündeler-Thema, ein guter Gedankenanstoss zur Weiterarbeit. Dann eine erste Clicker-Runde, das Resultat von vier Wochen Training wird vorgeführt. Nach längerem Training in der Küche ist Svala durch die äusseren Umstände etwas abgelenkt, zeigt im freien Shapen dann aber ein paar schöne Sachen.

Am Nachmittag arbeitet jedeR an seinem individuellen Tagesziel: Unterordnung, apportieren, Begegnung mit anderen Rüden, ... Svala und ich entscheiden uns für das Rollbrett. In drei kurzen Einheiten bringt Svala ihre beiden Vorderpfoten aufs Brett. Was aber viel mehr Freude macht als dieses Resultat ist die Tatsache, dass sie voller Fantasie ganz viele verschiedene Verhalten anbietet. Und wenn es auch mal länger keine Würstchen kriegt, verliert sie nicht das Interesse und beginnt auch nicht zu bellen. Sie hat in den vergangenen zwei Monaten richtig Spass am Shapen gekriegt! Auch bei den anderen Hunden sieht man deutliche "vorher-nachher"-Unterschiede.

Unser nächstes Etappenziel: weiter Shapen üben, am Gegenstand und frei, dann solls mit dem Rollbrett weitergehen (mindestens zwei Füsse drauf und mit den anderen anschieben) und ev. noch den einen oder anderen Trick?!

Bilder vom Kurstag 3 findest du hier.

nach oben   Kurstag 1   Kurstag 2   Kurstag 3   Kurstag 4

Sonntag, 02. Dezember

Der letzte Kurstag in dieser Viererserie, diesmal bei etwas unfreundlicherem Wetter. Zuerst wieder Rückblick auf die vergangenen Wochen und Besprechung von anstehenden Problemen. Diese Runden bringen jedes Mal interessante Inputs für die Weiterarbeit.

Danach geht es praktisch weiter. Wieder in zwei Gruppen arbeitet jedeR an seinem Thema: Shapen, Vorsitzen, Arbeit an verschiedenen Gegenständen .... Svala darf zeigen, dass sie mächtig mit dem Rollbrett geübt hat und sitzend schon eine kleine Strecke zurücklegen kann. Dann wird aber an unserem neuen Ziel gearbeitet: dem "Steh!". Es ist erstaunlich und erfreulich, welche Fortschritte die Hunde gemacht haben - die einen mehr, die anderen fast auch mehr. Und die Menschen haben vielseitige und fantasievolle Trainingsgeräte erarbeitet, auch für uns ist der Kurs in dieser Richtung eine Herausforderung.

Ein Ziel klug und in den richtigen Portionen anzusteuern, die kleinen Fortschritte zu sehen und im richtigen Moment zu clicken und zu reagieren - das ist eine Herausforderung - genau wie es für unsere Hunde ziemlich harte Arbeit ist, daraus abzulesen, was wir eigentlich wollen. Am Ende des vierten Tages sind wir uns einig: es wäre doch eigentlich sinnvoll und eine grosse Hilfe, in dieser Zusammensetzung weiter regelmässig zusammen zu kommen und unsere Arbeit kritisch anzuschauen. Ob daraus etwas wird? Svala und mich würde es jedenfalls freuen und wir wären sicher dabei.

Herzlichen Dank Maya und Milos!

Bilder vom Kurstag 4 findest du hier

nach oben   Kurstag 1   Kurstag 2   Kurstag 3   Kurstag 4