Mantrailseminar am 14./15. November 2015

Zwei Trainingstage, organisiert von Moondance, unter der Leitung von Gabi Schulthess und Andreas Mettler von Swiss Trailing Dogs STD.
Unsere Gruppe:

Samstag, 14. November - Aarau / Entfelden

Bevor es mit Trailen losging, zeigte uns Gabi ein Spiel, mit dem man das Schnüffeln an einem Geruch verstärken kann, die sogenannte Schnüffelbox. Alle durften mal ran und ausprobieren. In Zukunft finden wohl alle Speisenverpackungen den Weg zuerst in eine solche.

Nach  Gruppeneinteilung (wieder bei Andy) verschieben zum Fussballplatz Entfelden. Am  Morgen zwei schöne Trails, ein kurzer einfacher und ein etwas längerer und schwieriger. Andys Echo nach haben wir im vergangenen Sommer gut trainiert und sind wieder ein Stücklein weiter gekommen. Auch den Trail am Nachmittag - vorbei an zwei Hunden - hat Darki schön ausgearbeitet und hat den Fährtenleger in Windeseile gefunden.

Auch Chica und Flossy haben sich von ihrer besten Seite gezeigt


Sonntag, 15. November - Wohlen

Am zweiten Tag wechselt der Untergrund und die ganze Umgebung: wir sind in Wohlen im Zentrum. Gassen, Strassen, Plätze und Kreuzungen prägen Darkis grossen Trail am Morgen. Und Andy hält sich dezent im Hintergrund und lässt mich schwitzen. Von Platz zu Platz arbeiten wir uns vor und Darki schafft es, sich eine kleine Zwischenverpflegung zu schnappen, einen Rest Pizza hinter einer Ecke. Nach harter Arbeit finden wir dann Kokor.

Nach dem Essen läuft es dann irgendwie nicht mehr so richtig. Ob es daran liegt, dass ich vom langen Warten aufs Essen ziemlich genervt bin? Auf jeden Fall überläuft Darki mehrmals den Fährtenleger und scheint nicht mehr zu wissen, was er zu tun hat. Bei einem kleinen angehängten Trail spurt er dann wieder wie eine eins. Und beim abschliessenden Differenzieren will er dann erst unbedingt Kokor begrüssen, bevor er nach einigen Unmutsbekundungen blitzartig auf seine Suchperson zusteuert.

Trotz dem etwas unglücklichen Schluss bin ich mit unserer Arbeit zufrieden. Wir haben Fortschritte gemacht und haben jetzt wieder viele Impulse, wie wir weiter machen können. Und die Termine fürs Trainig durch den Winter stehen auch schon. Bis zum nächsten Frühjahr sind wir dann wieder einen Schritt weiter.

 Startseite