Eine Woche Ferien nur mit Darki, 25. - 31. Oktober 2015
in Sornetan BE

Achtung: die kleinen Bilder können durch Anklicken vergrössert werden!

Sonntag, 25. Oktober 2015 - Anreisetag

Nach einer wunderschönen Fahrt durch den Naturpark Thal gut hier in Sornetan gelandet. Die Ferienwohnung ist klein und einfach, aber es ist alles da und nebenan ist das Clickerzentrum mit einer grossen eingezäunten Wiese und einem Trainingsraum.

    


Montag, 26. Oktober 2015 - Etang de la Gruère, Le Roselet, Mont Crosin

Am Morgen noch etwas Nebel, schon bald scheint dann aber die Sonne und taucht die Landschaft in ein goldiges Licht. Genau richtig für den Etang de la Gruère.

Allerdings ist der nicht so gross, darum kommt danach ein Besuch in der Nachbarschaft auf dem Pferdegnadenhof Le Roselet.

Und noch immer bleiben sonnige Stunden. Von den Windrädern angelockt fahren wir noch auf den Mont Crosin und laufen etwas Richtung Mont Soleil. Das wäre aber ein eigenes Programm, vielleicht später in der Woche?


Dienstag, 27. Oktober 2015 - Bellelay

Leider liegt Sornetan ziemlich am Hoger, da spaziert es sich im Nachbardorf Bellelay viel bequemer und schöner. Das Dorf liegt in einer Hochmoorsenke, mit weiten Weiden für Pferde und Kühe. Da lassen sich sonnige und interessante Spaziergänge machen.


Mittwoch, 28. Oktober 2015 - St-Ursanne / Doubs

Heute hat es uns an den Doubs gezogen, und zwar dort, wo er seine Schleife macht. Endziel: St-Ursanne. Wunderschönes buntes Herbstlaub hat unseren Weg gesäumt, auch wenn es heute nicht so leuchtete (Sonne fehlte). Dafür kam Darki heute zu einem Bad, was er sehr genoss.

In St-Ursanne haben wir noch einen kleinen Stadtrundgang gemacht und Darki  hat einen der vielen Brunnen auf Hundefreundlichkeit getestet. Und ein leckeres verspätetes Mittagessen hat e auch noch gegeben.

 Am frühen Abend haben wir dann die Hundetrainingswiese noch richtig genossen.
Und wie sieht ein müder Hund danach aus?


Donnerstag, 29. Oktober 2015 - Réclère

In der Nacht hat es geregnet und alles ist verhangen. Darum wird heute ein alter Wunsch erfüllt: mal endlich die Tropfsteinhöhlen von Réclère entdecken! Leider muss Darki im Auto warten, dabei ist er so ein toller Höhlenhund. Die Führung dauert 40 Minuten und führt durch einen riesigen Höhlenraum, durch den ein 1.5 km langer  Weg führt. Vorbei an kleinen und grossen Stalaktiten und Stalagmiten, wirklich beeindruckend!

Nach dem Zmittag (wie gut sich Darki im Restaurant benehmen kann!) geniessen wir noch die Sonne, die sich unterdessen zurück gemeldet hat, im Prehisto-Park direkt bei der Höhle. In dem hübschen Wäldchen tummeln sich vom frühesten Saurier bis zum steinzeitlichen Säbelzahntiger, alle in Lebensgrösse und zum Glück nur aus Kunststoff. Die ersten werde noch misstrauisch beäugt, aber schon bald merkt Darki, dass die Dinger absolut harmlos sind. Der Fotoapparat läuft heiss.
Ach ja, und nicht zu vergessen: eine echte Hängebrücke! Zwar nur kurz, aber für Darki und mich eine echte Herausforderung.


Freitag, 30. Oktober 2015 - Les Brenets / Doubs

Der letzte Tag. Ich hatte mit viel vorgenommen, aber irgendwie hat es nicht so richtig geklappt. Der Saut du Doubs stand auf dem Programm. Dass das Schiff seit Sonntag nicht mehr fährt wusste ich. Darum war geplant die knappe Stunde hin zu wandern und nachher wieder zurück. Allerdings erwies sich der Weg dann als etwas rutschig, mit all dem nassen Laub auf den nicht mehr sichtbaren Steinen. Und dazu noch etwas hart am Abgrund und Darki im Eichhörnchenjagd-Modus an der Leine ... .

Nach etwa einer halben Stunde habe ich mich dann entschlossen, umzukehren und in Les Brenets zu Mittag zu essen. Das Restaurant dort war aber auch zu und so gab es nur noch einen Spaziergang in Les Brenets und dann Rückkehr. Unterwegs haben wir dann eine schöne Beiz gefunden und lecker gegessen. In Bellelay haben wir, um Darki noch  genug auszulasten, noch unsere grosse Runde gedreht. Dafür ist dann das Abendtraining ausgefallen, es war schon bald dunkel und Darki nicht mehr aus seinem Bett zu bringen - ausser zum Znacht.


Samstag, 31. Oktober 2015 - Abreisetag

Heute geht es einfach nur noch schnell nach Hause - zu all meinen Lieben


   Kurse     Startseite