Weekend mit unseren Hündelerfreunden im Schwarzwald, 19. - 21. April 2013

Hallo Freunde

Das war ja ein tolles Weekend zusammen  mit Darki, Tolli, Leika, Chica und Flossy! Jetzt liege ich in meinem Bett und schnarche gemütlich vor mich hin  und träume von unseren Abenteuern. Hier ein paar kurze Stichworte:


Freitag, 19. April:

Gegen halb fünf sind wir im Hundehotel Waldheim in Holzschlag (Bonndorf) eingetroffen. Da waren wir doch schon im Sommer 2006, allerdings ganz allein und ich konnte mich an alles gut erinnern. Diesmal haben wir aber ein schön grosses Zimmer (Nr. 4) bekommen und ich konnte die Beine wunderbar strecken. Auch Darki und Zweibein hatten wunderbar Platz.

Tolli  war mit seinen beiden Leuten schon da. Wir haben darum zuerst einmal einen Spaziergang durch die Umgebung gemacht. Das war schon ein ganz guter Anfang für unsere gemeinsamen Tage! Bei der Rückkehr waren dann auch Chica und Flossy da und haben auf uns gewartet. Und auch Leika liess nicht mehr lange auf sich warten. Vollständig und vereint machten wir uns dann auf ins Dorf, wo unsere Menschen im  «Reichenbächle» den Futternapf leerten.


Samstag, 20. April:

Dieses Wochenende nehmen es die Zweibeiner etwas ruhiger als in früheren Jahren. Ob sie auf mich Rücksicht nehmen oder selber kleine Gebrechen haben? Egal, mir ist es recht. Hauptsache ich darf mit und das ist heute der Fall. Mit dem Auto geht es nach Titisee und dann mit dem Zug zum Bahnhof Feldberg-Bärental. Diese Wanderung haben wir letztes Jahr schon gemacht, nur hat es heute morgen Schnee!!! Zum Glück hört es dann aber mit der Zeit auf zu «schnegnen» und es gibt einen schönen Spaziergang. Frauchen hat mir zwar versprochen, dass wir allenfalls vom Campingplatz her den Bus nehmen, wenn es mir zuviel wird, aber ich strenge mich ganz gehörig an und laufe bis nach Titisee vorne mit. So lange bin ich schon lange nicht mehr gelaufen!

In Titisee falle ich dann neben dem Tisch im Restaurant in Tiefschlaf und auch die anderen scheinen etwas müde zu sein. Zurück im Hotel schlafe ich mich dann erst mal richtig aus, in meinem Alter hängen einem so Märsche halt schon sehr an. Der junge Schnaufer Darki steckt das schon besser weg und macht mit Frauchen noch ein paar Tricks.

Am Abend dann noch einmal ins Reichenbächle, und diesmal habe ich einen besseren Platz (gestern direkt vor dem Zugang zur Toilette. Alle mussten über mich steigen, aber ich habe einfach getan, als merke ich nichts).

     


Sonntag, 21. April:

Heute hatte ich etwas Mühe aus dem Bett zu kommen. Man wird ja auch nicht jünger über Nacht. Heute steht ein Spaziergang durch den Wald hinter dem Hotel auf dem Programm. Ohne mich zu fragen nimmt Frauchen mich mit, aber ich hätte ja eh nicht geklagt und wäre mitgelaufen. Nach einer halben Stunde war ich dann aber doch müde und wurde immer langsamer. Frauchen hat sich dann entschlossen, mit mir zurück zu kehren und Tollis Frauchen hat und begleitet. Darki ist derweil mit den anderen weiter gelaufen und erst später im Hotel wieder zu uns gestossen. Sandra hat unterwegs noch ein paar Fotos von uns gemacht.

    

    

    

Es war wieder ein super Weekend und auch wenn es mir zwischendurch etwas Mühe gemacht hat bin ich doch froh, dass ich wieder mit dabei war.

Liebe Grüsse von eurer Svala


Startseite