Hundehalterbrevet zum Dritten (Aktualisiert am 20. Oktober 2008)

Sind wir nicht ein vorbildlicher Haufen? Jetzt haben auch noch Yashi und Molly und Chilly ihr Hundehalterbrevet in der Tasche. Und auch Joker, der ab und zu mit uns an die Militarys geht, hat am Wochenende sein HHB gemacht.  Herzliche Gratulation allen vieren und natürlich auch ihren Zweibeinern. Während wir gemütlich um den Egelsee spaziert sind und uns bei Iris und Heiri noch Olmabratwürste und Cervelats genehmigt haben, habt ihr echt was geleistet!

 


 

Jetzt sind wir schon sechs! (Aktualisiert am 25. August 2008)

Das ist ja toll, nun sind meine Chefin und ich nicht mehr die einzigen im Plauschhündele, die das Hundehalterbrevet haben! Schon am 28. Juni haben Laika und Tolli nachgezogen und seit gestern, 24. August, haben nun auch Chica, Chester und Bo mit ihren Leuten das HHB bestanden. Sind wir nicht eine tolle Truppe?

Herzliche Gratulation allen fünfen, das habt ihr gut gemacht!

 


 

Hundehalterbrevet-Prüfung am 31. März 2007 in Wila

 

Am Samstag, 31. März wurde in Wila ZH die erste Prüfung fürs Hundehalterbrevet abgenommen mit 28 Teilnehmer/-innen. Mit dabei war alles vom Diensthundeführer mit Beauceron und Malinois bis zur Führerin von 3 quirligen Chihuahuas. Und auch ich war dabei mit meiner Chefin.

Eigentlich waren wir auf der Ersatzliste die Nummer drei. Am Mittwoch vorher ist dann aber den Marschbefehl gekommen. Da ist aber die Hektik ausgebrochen. Eigentlich wollten wir dann noch etwas trainieren, aber meine Chefin musste voll arbeiten und so blieb uns nicht viel Zeit. Aber wer muss schon so "Kinkerlitzchen" trainieren, also ich nicht, darum habe ich mich auch nicht angestrengt und damit meine Chefin fast zum Verzweifeln gebracht.

Am Sonntag um 14.00 h war dann unser Prüfungstermin. Wir sind schon etwas früher dort gewesen, um vielleicht noch den einen oder anderen Tipp aufschnappen zu können. Da jemand vor uns aber nicht erschienen war, kamen wir schon nach 5 Minuten dran. Dann ging alles locker und schnell. Am Anfang hat meine Chefin noch etwas an der Leine geruckelt, was uns einen halben Punkt Abzug einbrachte. Also an mir hat's nicht gelegen, ich habe mein Bestes gegeben. Na ja, Jogger, Velofahrer, Fussgänger ... die waren ja alle nicht interessant, wenn da gleich daneben die Töss fliesst. Mit einem Auge musst ich immer etwas ins Wasser schielen. Und beim Abrufen habe ich mich dann ganz besonders angestrengt. Beim ersten Ruf habe ich mich herumgeschmissen und bin im Affentempo zurückgerast. Da hatte meine Chefin aber Freude! Und damit war die Prüfung beendet. Als Belohnung durfte ich dann doch in die Töss.

Ich habe dann im Auto gewartet bis meine Chefin vom Rangverlesen zurückgekommen ist (ein bisschen hat sie auch noch nach Kartoffelsalat geschmeckt!). Sie hat richtig gestrahlt und mich gelobt - na ja bestanden mit 15.5 von 16 Punkten ist ja auch gar nicht schlecht.

Damit gehören wir zu den ersten brevetierten Teams in der Schweiz! Und damit kann ich das gehorchen wohl wieder etwas lockerer nehmen - oder?

                    

 

 

 

 

Weitere Infos zum Hundehalterbrevet, inkl. Prüfungstermine findest du unter www.hundehalterbrevet.ch

zurücknach oben