Winterwanderung am 17. Februar 2008 über die Rigi

Seit Wochen wunderbares Winterwetter. Am Sonntag hat uns (Regula, Ruth und mich) die Lust auf Sonne und Schnee gepackt und weil Chester und Laika so von der Rigi geschwärmt haben war auch das Ziel klar.

Also sind wir am Morgen Richtung Zugersee aufgebrochen. Im dem kleinen Chräbel-Seilbähnli war es schon etwas eng, zwischen all den Beinen und dem Kinderwagen. Aber der Schnee auf der Scheidegg war toll, endlich mal richtig Schnee in diesem Winter. Bis nach Kaltbad war es ganz toll. Ich konnte so richtig im Schnee rumtoben und meine Menschen hatten auch Freude an Sonne und Schnee. Dann musste ich leider an die Leine, es hatte auf einmal viele Leute (leider fast alle ohne Hunde). Bis nach Staffel durfte ich dann noch einmal rennen, dann war es aber endgültig fertig. Die Rückfahrt in der Zahnradbahn war dann sehr doof - lauter Ski- und Wanderschuhe und ich mitten drin. Trotzdem war es ein ganz toller Tag. Hier noch ein paar Bilder zum Gluschtig machen:

Blick von der Rigi-Scheidegg Richtung Süden

Ein wunderbares Nebelmeer

Juhui, endlich Schnee!

So cool!

Wer sagt, ich wäre kein Lawinenhund?

Wasser gibts leider nur gefroren

Wo ist denn da drüben der Schnee?

Wir bleiben lieber hier im Schatten

Die Felsenkapelle

Da drüben sind wir gestartet

Darf man Skifahrer auch apportieren?

Zurück